Südsteiermark (Kleingraben)

#1
Hallo,

am vergangenen Samstag ging's in den Kleingraben bei Großklein... Es war schön feucht und Pilze gab es reichlich. :-) Hier nur eine kleine Auswahl. Bemerkenswert war auch ein (kaum fotogener) Tintenfischpilz – ich kann mich nicht erinnern, diesen so früh im Jahr schon einmal gefunden zu haben.

Steccherinum bourdotii
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0001.png
.
Artomyces pyxidatus
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0003.png
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0004.png
.
Gymnopus aquosus
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0019.png
.
Amanita gemmata
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0020.png
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0021.png
.
Coprinopsis acuminata
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0022.png
.
Macrolepiota procera
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0023.png
.
Flammulaster subincarnatus
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0029.png
.
Flammulaster subincarnatus oben und Flammulaster carpophilus unten
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0030.png
.
Helvella acetabulum
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0031.png
.
Peziza arvernensis: Hier muss ich dazu sagen, dass ich zuerst nur den großen Fruchtkörper sah und diesen im Feld für P. arvernensis hielt; dann entdeckte ich jedoch die kleineren, gestielten Fruchtkörper in den morschen Holzresten, welche mich an P. varia s. l. denken ließen. Die Sporen haben dann jedoch P. arvernensis bestätigt.
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0032.png
.
Mycena abramsii
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0033.png
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0034.png
.
Hemimycena gracilis
2020-05-16-Kleingraben, Großklein-0035.png
.
Schöne Grüße
Gernot

Re: Südsteiermark (Kleingraben)

#2
Servus Gernot,

mit Macrolepiota procera hätte ich um diese Jahreszeit nicht gerechnet, auch Steccherinum bourdotii scheint einen Frühstart hingelegt zu haben, ;.)

Vier von deinen weiteren Funden wurden in Kärnten bisher kaum kartiert, Stand allerdings mykodata 2017. Schade, dass diese Datenbank eingefroren ist.

LG
Peter

Re: Südsteiermark (Kleingraben)

#3
hallo Gernot,

von derartigem Pilzaufkommen sind wir im Ländle noch meilenweit entfernt, da merkt man wohl den klimatischen Unterschied. Bei uns sind nach wie vor die Frühjahrspilze am Zug und die eher spärlich.
Gymnopus aquosus hatte ich heute auch gesehen.

LG Uschi