Die Suche ergab 81 Treffer

Re: Lyophyllum favrei - Frage zur Fundmeldung von 2016 bei Leonstein

Servus beinand, ich hatte in Oberbayern, genauer gesagt in Tutzing am Starnberger See 1995 ein Vorkommen entdeckt, das auch über viele Jahre dort fruktifizierte. Durch Umzug meinerseits kann ich das Myzel aber nicht mehr "überwachen". Wenn du, Gerry, das Vorkommen bei dir überwachen kannst, ist das ...

Re: Pilze im Frühling

Servus Gerhard, Amanita ist klar - und die Art ist Amanita gemmata (Narzissengelber Wulstling) Gymnopus ist auch klar - nur sieht man die Stielbasis nicht. Müsste ich raten, würde ich Gymnopus aquosus vermuten, aber ohne Cheilozystiden und ohne Stielbasis ist das nur geraten. Zum Becherling schweige...

Re: Exkursion im regnerischen Niederösterreich

Servus beinand, im Fall vom Schopftintling und dem Riesenträuschling sollte man nicht vergessen, dass beide Arten Nematodenfänger sind. Insbesondere die Träuschlinge sind ja sehr stark an die Nematidenjagd angepasst - sie bilden sogenannte Acanthocysten, die frei im Boden liegen und Nematoden aufspi...

Re: Cantharellopsis prescotii (Weinm.) Readhead

Servus Hias, die 400 Pixel sollten eigentlich nur die Vorschaubilder betreffen. Bilder sollten aber bis 1000 x 1000 Pixel Größe angehängt werden können. Ich habe jetzt mal die Größe der Vorschaubilder auf 700 Pixel vergrößert. Ich kenne mich mit der Forensoftware (noch) nicht sooo genau aus. Offenba...

Re: Conocybe ochrostriata

Servus Irmagrd, Gernot und Thomas, und auch ökologisch ist sie sehr variabel. Toni schrieb mal, dass sie auf wenig gedüngten Wiesen vorkäme. Ich habe Anfang der 2000er Jahre wegen einer Aufsammlung von einem Feldrand (Maisfeld, intensiv gedüngt, mit viel Brennessel, die wegen des zeitigen Frühjahrs ...

Re: DISCISEDA BOVISTA

Servus Bernd, ich habe selber noch keine Disciseda finden können/dürfen. Toller Fund! *Neid... Insofern kann ich nur theoretisch was dazu schreiben, weil ich die ganzen Arten nicht aus eigener Anschauung kenne... Mir fallen drei Disciseda-Arten mit dunkler Endoperidie ein: Disciseda bovista, Discise...

Re: Aporhytisma urticae - Massenpilz, der aber extrem unterkartiert ist

Liebe Irmgard, völlig klar, man sollte solch schwarze Krusten nicht rein makroskopisch bestimmen. Wobei hier der orangefarbene "Saft", der austritt, doch ein sehr hilfreiches Merkmal darstellt. Und man weiß dann auch, dass der Pilz reif ist, also Konidien bildet. Dass die Datenbanken teils hinterher...

Re: Morchella

Servus beinand, besser spät als nie ;-). Die Mykorrhiza der Morcheln ist keine klassische Symbiose, wie man sie von Ektomykorrhizen kennt. Die Morchel kann sich auch an Baumarten "setzen", die eben keine Eltomykorrhiza bilden, wobei die Morchel"mykorrhiza" durchaus einer Ektomykorrhiza (mehr oder we...

Zur erweiterten Suche

cron